Die Strategie zur Festlegung des Angebotspreises einer Immobilie

Der Angebotspreis einer Immobilie spielt eine entscheidende Rolle dabei, ob die Immobilie einen Käufer findet, ob sie zu einem marktgerechten Preis verkauft wird und wie lange sie auf dem Markt bleibt. Um diesen Prozess optimal zu gestalten, müssen Immobilienverkäufer mehrere Aspekte berücksichtigen.

Unterscheidung von Angebotspreis, Verkehrswert und Verkaufspreis

Der Angebotspreis einer Immobilie ist nicht mit dem Verkehrswert oder dem endgültigen Verkaufspreis gleichzusetzen. Der Angebotspreis ist der Preis, zu dem die Immobilie auf dem Markt angeboten wird, während der tatsächliche Verkaufspreis je nach Verhandlung höher oder niedriger sein kann. Um Fehler und finanzielle Verluste zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Beratung durch einen lokalen Qualitätsmakler in Anspruch zu nehmen.

Marktanalyse

Für die Festlegung eines erfolgversprechenden Angebotspreises ist eine gründliche Analyse des Immobilienmarktes unerlässlich. Dies umfasst die Untersuchung von Angebot, Nachfrage und aktuellen Verkaufspreisen. Viele Eigentümer meinen, dass eine Durchsicht aller Online-Immobilienportale ausreicht, um den Markt einzuschätzen. Allerdings sind nicht alle zum Verkauf stehenden Immobilien online gelistet, und die tatsächlichen Verkaufszahlen und -preise lassen sich ohne Fachkenntnisse nur schwer ermitteln. Zudem unterliegt der Immobilienmarkt einem ständigen Wandel, den es zu berücksichtigen gilt.

Wertermittlung der Immobilie

Die Basis für einen angemessenen Angebotspreis ist eine professionelle Wertermittlung. Diese Bewertung berücksichtigt Lage, Zustand, Ausstattung und besondere Merkmale der Immobilie sowie die aktuelle Marktsituation.

Preisstrategie

Nach der Wertermittlung kennen Sie den Wert Ihrer Immobilie. Diesen Wert sollten Sie jedoch nicht direkt als Angebotspreis verwenden. Ein zu hoher Angebotspreis kann potenzielle Käufer abschrecken oder dazu führen, dass sie versuchen, den Preis herunterzuhandeln. Daher kann es oft vorteilhaft sein, die Immobilie zu einem etwas niedrigeren Preis anzubieten, um die Nachfrage zu erhöhen. Eine hohe Nachfrage kann in den anschließenden Verhandlungen genutzt werden, um den Preis nach oben zu treiben.

Alternativ können Sie mit einem höheren Angebotspreis an den Markt gehen, um Verhandlungsspielraum zu haben. Dieses Vorgehen birgt jedoch das Risiko, dass die Nachfrage sinkt. Wenn sich zunächst keine Interessenten melden und der Preis schrittweise gesenkt wird, kann dies bei potenziellen Käufern den Eindruck erwecken, dass etwas mit der Immobilie nicht stimmt. Dies könnte letztlich dazu führen, dass die Immobilie unter ihrem Marktwert verkauft werden muss, um überhaupt einen Käufer zu finden.

Fazit

Die Bestimmung des optimalen Angebotspreises beim Immobilienverkauf ist eine komplexe Aufgabe, die den meisten Eigentümern schwerfällt. Daher ist es ratsam, sich von einem lokalen Qualitätsmakler beraten zu lassen. Dieser kann den Wert Ihrer Immobilie ermitteln und Ihnen helfen, einen passenden Angebotspreis sowie die richtige Preisstrategie zu finden.

Sie möchten Ihre Immobilie zu einem marktgerechten Preis verkaufen? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gern.

 

Hinweise

In diesem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist.

 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

Foto: © DragonImages/Depositphotos.com

dummy_image_1.jpg

Wie können wir Ihnen helfen?

Es gibt kein Problem, keine Notlage oder sonstige Lebenssituation, in der wir nicht schon seit Jahren erprobt sind. Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Kennenlerngespräch, bei dem wir Sie zu Ihrem Anliegen beraten können.

Aktuelles

Aktuelle Themen, die uns beschäftigen

contact
Erfahrungen & Bewertungen zu maison Immobilien GmbH

Wir verwenden Cookies 🍪

Wir verwenden Cookies, um beispielsweise Funktionen für soziale Medien anzubieten oder die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Um fortzufahren müssen Sie eine Auswahl treffen.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz und Cookies können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen. Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Einstellungen

  • Die Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.
    Alle unsere Bilder und Dateien liegen in unserem Content Management System Ynfinite und werden von dort bereitgestellt. Ynfinite erhält durch die Bereitstellung Ihre IP Adresse, diese wird jedoch nur zum Zwecke der Bereitstellung der Bilder im Rahmen eines HTTP Aufrufes verwendet. Die Daten werden nicht langfristig gespeichert.

  • Inhalte aus externen Quellen, Videoplattformen und Social-Media-Plattformen. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr